Egal ob mit Freunden, Familie oder nur zu zweit, eines ist sicher: über dieses Frühstück werden alle staunen. Teil des Frühstücks ist nämlich eine erfrischende Smoothie Bowl, der ihr eure ganz persönliche Note verleihen könnt. Ihre  Zubereitung erlaubt zudem, dass ihr auf die verschiedenen Geschmäcker eure Gäste eingeht.

Trendig in den Tag starten
Bei Smoothie Bowls handelt es sich um eine Kombination aus einem Smoothie, also püriertem Obst und/oder Gemüse sowie unterschiedlichen Toppings. Da das Auge bekanntlich mit isst, wird der Smoothie in einer Schale serviert und die Toppings schön darauf gelegt. Da die Smoothie Bowl zum Großteil aus Obst und Gemüse besteht, ist sie reich an Vitaminen und eignet sich perfekt als Start in den Tag. 

Schnelle und einfache Zubereitung
Die Basis dieses Frühstückgerichts ist natürlich der Smoothie. Dieser wird wie ein normaler Trink-Smoothie im Mixer zubereitet. Einfach frisches Obst und Gemüse sowie Flüssigkeit (z.B. Nussmilch, Kokoswasser etc.) mixen bis ihr mit der Konsistenz zufrieden seid. Kleiner Tipp: bei Smoothie Bowls sollte die Konsistenz etwas dicker sein, also einfach etwas weniger Flüssigkeit verwenden. 

Auf die Plätze, Toppings, los!
Hier sind eurer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Als Topping bieten sich zum Beispiel Obstwürfel oder –scheiben sowie Trockenobst an. Nüsse können gehackt, gemahlen oder gehobelt auf dem Smoothie platziert werden. Auch Getreideflocken oder –pops eigenen sich als Topping. Natürlich könnt ihr eure Smoothie Bowl auch mit Chia- oder Leinsamen verfeinern. Besonders beliebte Toppings sind unter anderem Kokosflocken und Kakaonibs. Sobald ihr die Smoothie Bowl mit Toppings dekoriert habt, ist sie bereit zum Servieren. 

Sektfrühstück = Hochriegl-Frühstück
Ihr solltet nicht vergessen rechtzeitig eine Flasche Hochriegl kalt zu stellen. Zum fruchtigen Smoothie Bowl Sektfrühstück empfehlen wir Hochriegl Blanc de Blancs. Mit seinen feinen Burgunder-Noten passt er nämlich perfekt zu frischen Früchten. 

Prost und guten Appetit!

bb