bb

Mary Poppins, die magische Nanny, die mit Tieren spricht, mit Rauchfangkehrern tanzt, Statuen zum Leben erweckt , das Stiegengeländer hinauf rutscht und „Mit ‚nem Teelöffel Zucker schluckt man jede Medizin “ singt.

Die Super-Nanny überzeugt mit 165 Minuten Special Effects, einem hervorragenden Cast, verzauberten Szenen und führt die Zuschauer an Grenzbereiche des Emotionalen. Das Musical ist ein supercalifragilisticexpialigetisches Ereignis, bei dem süße Kindheitserinnerungen aufkommen.

Wir haben Angelo Di Figlia vom Ensemble (Pan) getroffen und er erzählte uns seine verzauberten Erfahrungen auf der Bühne des Musicals. Ein HochGefühl das wir gerne mit euch teilen möchten!

Bühne frei für Emotionen

Angelo studierte an der MTS (Musical The School) in Mailand und schon sehr bald hat seine Karriere richtig Fahrt aufgenommen: er spielte bei „Pinocchio“, „Peter Pan“, „Robin Hood“, „Mamma Mia“ und „die Schöne und das Biest“ quer durch Europas Bühnen mit. Schließlich landete er im Sommer 2014 auf der Wiener Bühne des Ronacher Theaters. „Das war großes Glück“, strahlte er.

MARY POPPINS  ist für Angelo ein wahrgewordener Traum. Er sah das Märchenmusical bei der Uraufführung in London vor knapp elf Jahren und sein Herz schlägt heute noch wie damals, kurz bevor sich der rote Vorhang des Ronacher hebt. Auf die Frage, wie er seinen Job in einem Wort definieren würde, antwortete er: „emozione!“ (ital.für „Emotion“)
Das ausgezeichnete Cast und die Tatsache ständig unter Leuten zu sein und neue Kulturen kennenzulernen, „das liebe ich an meinem Job“.

Angelo, welche Tipps würdest du jungen Tänzern geben, die am Anfang ihrer Karriere stehen?

„Lernen. Viel lernen! Und stets neugierig sein: Theaterstücke, Operetten, Musical besuchen - denn nur wer sein Umfeld kennt, kann auch ein guter Perfomer sein!“
Mit dem Motto: „alles was wir wollen kann passieren“ tanzt er durch das Leben und verabschiedet sich mit den Worten: „wieso soll man nur ein Stückchen gustieren, wenn man gleich die ganze Torte haben könnte?“ Eine äußerst optimistische Ansicht, die wir jungen Künstlern mit auf die Bühne geben möchten. Denn wie Mary uns empfiehlt „was man voller Freude tut, schmeckt uns wie Kuchen gut.“
Dieses Musical – das ist Inspiration zum Weiterträumen, Motivation, Professionalität und junge Talente. Und wenn sich der Vorhang hebt, tanzen wir durch das Leben:

„Wer ist nicht vergnügt wenn hoch sein Drachen fliegt.
Sich in Wolken wiegt ganz hoch oben.
Und immer Sonnenschein da wo die Luft so rein, möchte ein jeder gern sein.“

Hier könnt ihr Angelo weiterhin folgen.

Möchtet Ihr auch die verzauberte Welt von MARY POPPINS erleben?
Mit etwas Glück könnt ihr 2 x 2 Tickets für das Musical im Ronacher gewinnen!
Wie? Das erfahrt ihr morgen auf unserer Hochriegl Facebook Seite!